Betreutes Wohnen Färber

ambulante Hilfe zum selbstständigen und selbstbestimmten Wohnen                                              - Wir unterstützen Sie! Mit uns wohnen Sie besser! -

Die Umsetzung

In einem kostenlosen, unverbindlichen ersten Informationsgespräch werden wir Sie über die Möglichkeiten in Ihrem individuellen Fall informieren. Dies kann in unseren Räumen oder in Ihrer Wohnung geschehen

Im Rahmen einer Beratung informieren wir Sie über rechtliche und finanzielle Rahmenbedingungen und klären Ihre Vorstellungen, Wünsche und den Bedarf.Wir erstellen Ihren individuellen Hilfeplan, klären die Kostenübernahme und  beantragen diese  für Sie. Ihr Hilfeplan wird von uns in der Hilfeplankonferenz vorgestellt. Die Teilnahme an dieser Konferenz ist Ihnen freigestellt.In dringenden Fällen kann auch vor der Bewilligung de Individuellen Hilfeplans durch den LVR bzw. die Hilfeplankonferenz mit der Betreuung begonnen werden.

Voraussetzungen

Ambulant Betreutes Wohnen erfolgt auf Grundlage der Eingliederungshilfe gemäß § 53 SGB XII. Voraussetzung einer Betreuungsübernahme ist die Vorlage eines bewilligten Hilfeplanes vom Landschaftsverband Rheinland mit entsprechender fachärztlicher Stellungnahme und der Abschluss einer Betreuungsvereinbarung mit dem BeWo Färber. Intensität und Dauer der vom Landschaftsverband Rheinland gewährten Unterstützung richten sich nach dem individuellen Hilfebedarf und werden in Form von Fachleistungsstunden bewilligt.

Die Kosten

Nach Prüfung von Einkommen und Vermögen des Antragstellers durch den LVR können die Leistungen des Ambulant Betreuten Wohnens über die Eingliederungshilfe abgerechnet werden., d.h. die Kosten der Betreuung im Betreuten Wohnen werden bei Anspruchsvoraussetzung gem. §§ 53 und 67 SGB XII vom Sozialhilfeträger übernommen.

Sollte die Einkommens- und Vermögensgrenze überschritten sein, können wir über eine Individuelle Zahlungsvereinbarung sprechen.